PSConf 2017 | Initialize-Agenda

Von morgen an bis Freitag (03.05-05.05.2017) findet die PowerShell Conference 2017 in Hannover statt. Im Zug nach Hannover schaue ich mir die Agenda etwas detaillierter an und baue mir meine eigene zusammen. Obwohl es nicht viel Neues gibt, sind die diesjährigen Sessions vielversprechend und eine tägliche Zusammenfassung meiner Tracks werde ich hier bereitstellen. Was im Vergleich zu den letzten Jahren auffällt ist, dass es a) mehr Tracks und Sprecher geworden sind und b) der Anteil an englischsprachigen Sessions hat enorm zugenommen. Es ist etwas schade, denn die deutschsprachige Community für PowerShell ist nicht all zu groß und mit ein paar mehr deutschen Tracks würden vielleicht mehr ambitionierte PowerShell Einsteiger kommen. Die Konferenz ist im Gegensatz der vorangegangen Jahre nicht ausgebucht gewesen. Zum einen wird es wohl daran liegen, dass es nicht so viel große Erneuerungen gibt, das wird bei PowerShell 5 -> PowerShell 6 wahrscheinlich wieder anders ausschauen. Zum weiteren finde ich eine Erhöhung der Gebühren um fast 300€ doch etwas viel. Das mag sicherlich mit den Internationalen Sprechern und deren Kosten zusammenhängen, aber viele waren auch schon letztes Jahr dabei und ob die Kosten wirklich so explodiert sind? Schluss mit der Kritik und los zur Planung. Eine Übersicht der Veranstaltungen befindet sich auf der psconf Seite.

In meiner Planung sind die “globalen” Veranstaltungen natürlich schon fest verankert. Dazu gehört der ganze Mittwochvormittag mit der Eröffnung und der Keynote. Auf dem Plan stehen an dem Vormittag aber noch ein PowerShell Warm-Up Quiz & Quirks und ein PowerShell Red vs. Blue Catch Me If You Can. Zwei Interessante Punkte, bei denen ich mir Nichts wirklich etwas darunter vorstellen kann. Was sich nun genau dahinter verbirgt, werde ich euch natürlich mitteilen. Nach dem Mittagessen geht es dann auch in die Sessions und hier muss ich schon die erste qualvolle Entscheidung treffen. Pester, JEA oder Logging. Nach näherem Hinschauen zeigte sich, dass Pester “nur” eine Grundlagenveranstaltung ist. OK, also JEA mit GUI oder Logs mit PowerShell auslesen, untersuchen und reproduzieren. JEA spielt in meinem Arbeitsumfeld (leider) keine große Rolle, Logging hingegen schon eher. Daher werde ich Jaap Brasser mit “Breakdown the GUI: PowerShell logging to automate everything” besuchen.

Die Auswahl der zweiten Session gestaltet sich da schon etwas einfacher. Das Thema Windows Server und Container steht zwar auch sehr weit oben auf meiner Liste, aber hier werde ich die Session Automatisiertes DC Deployment mit DSC besuchen. Der einfache Grund ist, dass genau dieses Thema in der nächsten Zeit auf mich zukommen wird und ich hier vielleicht einen anderen Lösungsansatz sehe als bei mir auf Arbeit. Ich werde schauen, wie gut meine Konzentration um viertel vier sein wird, denn in der vorletzten Session sind wieder zwei sehr interessante Themen dabei. Skripte optimieren oder Nano Server. Es gibt im Laufe der Konferenz noch mehrere Vorträge zum Thema Performance Optimierung von Skripten, daher geht es zu den Nano Servern von “Aleksandar Nikolic & Jan Egil Ring“. Ob es mich noch in eine Session zieht und wohin, bevor es in den Zoo zum Evening Event geht, das werde ich spontan entscheiden. Wenn dann zu Pester (Green is bad Red is Good – Turning your Checklists into Pester Tests) von Rob Sewell.

Am zweiten Tag geht es von den Themen her ins Eingemachte. Hier werde ich auch sehr spontan entscheiden, welche Sessions ich besuche und welche nicht. Ein paar must have Vorträge sind aber dabei. So steht auf meiner Agenda Holger Voges mit GPO Administration mit PowerShell und das Thema Fileserver, was von Thorsten Butz näher betrachtet wird. Man kann auch schon fast sagen, ein sehr deutschsprachiger Tag, wenn schon zwei deutsche Sessions auf meiner Agenda stehen. Für mich ist das Thema Skriptoptimierung auch extrem interessant und so werde ich wohl einen der beiden Vorträge besuchen die sich damit beschäftigen.Eentweder von Staffan Gustafsson mit “Performant PowerShell” oder von Jason Yoder “FASTER!!!! Make Your Code Run Faster!”. Sonst ist der Tag sehr DSC-lastig und mal schauen was kommt.

Erfahrungsgemäß lässt nach zwei Tagen geballter PowerShell die Konzentration langsam nach. Trotz allem habe ich mir auf für den letzten Tag ein paar Sessions zurechtgelegt. Auf jeden Fall wird Angel Calvo aus dem Microsoft Team angehört, der hoffentlich etwas aus dem Nähkästchen plaudert. Sonst werde ich den Freitag sehr spontan angehen, Jeff Wouters ist noch ein Kandidat, welchen ich mir eventuell anhöre. Die Infos kommen dann aus dem Zug am Freitagabend.

Ob mein Plan so aufgeht, wird sich in den nächsten drei Tagen zeigen, ich bin gespannt. Wollt ihr über einige Sessions mehr wissen, die nicht auf meinem Plan stehen, dann schreibt es mir in die Komments und ich versuche diese zu besuchen.

Über Andreas Bittner

MCSA Server 2016, MCSA Server 2012R2, Exchange 2010 & SharePoint Devop
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, DevOps, PowerShell, PSConfEU2017, Scripting abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.