Subexpression

Wer mit Eigenschaften (Properies) von Objekten in PowerShell weiterarbeiten möchte, speichert diese meist in einer extra Variable. Dabei bietet die PowerShell mit den Subexpressions eine doch einfachere Lösung. Hier kann durch das voranstellen eines $-Zeichens direkt auf das die Eigenschaft zugregriffen werden, ohne diese erst zwischenspeichern zu müssen. AM Beispiel eines Datei -Objektes lässt sich das gut verdeutlichen.

Script-SubexpressionWie das Skript zeigt, wird durch das einklammern und das voranstellen eines $-Zeichens die Variable mit ihrer Eigenschaft korrekt aufgelöst.

Über Andreas Bittner

MCSA Server 2016, MCSA Server 2012R2, Exchange 2010 & SharePoint Devop
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, PowerShell, Scripting abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.